Navigation and Service

Content

22. März 2016 | Index Services

Deutsche Börse Managed Services und Solfia gewinnen neuen Kunden für Software-as-a-Service-Plattform

Deutsche Börse Managed Services und Solfia (Vermeg Group) haben kürzlich einen neuen Kunden hinzugewonnen: Contassur, eine belgische Versicherungsgesellschaft, die den größten Pool an Pensionsfonds in Belgien verwaltet. Contassur nutzt die Software-as-a-Service (SaaS)-Hub-Plattform von Vermeg für das Wealth/Institutional Management. Das System wird von Luxemburg aus über die sichere Infrastruktur der Deutschen Börse betrieben.

Es handelt sich um den achten Kunden, der den gemeinsam von Deutsche Börse Managed Services und Solfia entwickelten SaaS-Hub nutzt. Die Kunden zählen allesamt zu den wichtigen Akteuren der westeuropäischen Finanzindustrie, darunter führende Versicherungen wie Allianz Life und Generali in Luxemburg, die Vermögensverwaltung Pergam und der Pensionsfonds ERAFP in Frankreich. Insgesamt vertreten diese Kunden mehr als 60 Nutzer mit einem verwalteten Vermögen von mehreren Milliarden Euro.

Die Komplettlösung wird gemeinsam von Solfia, zuständig für die Anwendungsseite, und Deutsche Börse Managed Services für die Infrastruktur und IT-Services-Seite gemanagt. Während Solfia die Softwareanwendung und Managed Services wie beispielsweise die globale Administration und Service-Desk-Leistungen sowie Middle-/Back-Office-Dienste anbietet, stellt Deutsche Börse Managed Services die Infrastruktur in ihren Rechenzentren in Luxemburg bereit und bietet umfangreiche Managed Services einschließlich der technischen Verwaltung der Anwendung.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen begann 2012 mit dem Beschluss, ein gemeinsames Angebot für die Bereitstellung einer Lösung für die Vermögensverwaltung in Form von SaaS zu schaffen und es Finanzinstituten so zu ermöglichen, ihre Aktivitäten in digitaler Form auszuüben. Durch die Zusammenarbeit entstand ein Angebot, das den Entwicklungen in der Finanzbranche entspricht, IT-Geschäftsanwendungen von einem Vor-Ort-Modell (traditionelle Lösung) auf ein ausgelagertes Modell in Form von SaaS oder einem Anbieter von Geschäftsanwendungen umzustellen. Da beide Unternehmen als Gewerbetreibende im Finanzsektor (Professionnels du Secteur Financier, PSF) durch die Luxemburger Aufsichtsbehörde anerkannt sind, besitzt das gemeinsame Angebot zudem den Mehrwert einer umfassenden IT-Lösung für Versicherungsgesellschaften, Anlage- und Vermögensverwalter, Family Offices und Banken.

Über Deutsche Börse Managed Services

Die Gruppe Deutsche Börse bietet ihren Kunden über die 1970 in Luxemburg gegründete Clearstream Services S.A. IT Hosting und Managed Services an. Clearstream Services ist vollständig in die Gruppe Deutsche Börse integriert und bietet mit mehr als 600 IT-Spezialisten die umfangreichste IT-Infrastruktur in Luxemburg. Bereits 2004 wurde Clearstream Services vom Luxemburger Finanzministerium der Status eines Gewerbetreibenden des Finanzsektors (Professionnel du Secteur Financier, PSF) zuerkannt. Seitdem ist das Unternehmen mit IT-Hosting und Managed Services am Markt vertreten. Die angebotenen Managed Services sind Teil des Infrastrukturdienstleistungsangebots der Deutschen Börse, welches Lizenzierung, Hosting und Wartung von Deutsche Börse-Anwendungen und -Infrastrukturlösungen für externe Kunden umfasst. Die Abteilung Infrastructure Services ist Teil des Geschäftsbereichs Market Data + Services der Deutschen Börse.

Über Solfia & Vermeg

Solfia ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Vermeg Group, einem führenden Anbieter von Softwarelösungen für die internationalen Finanzmärkte. Das Angebot umfasst globale Outsourcing-Lösungen sowie Middle-/Back-Office-Dienste für die Anlage- und Vermögensverwaltungs- sowie die Lebensversicherungsbranche. Die Grundidee dieser Initiative besteht darin, die Kunden von Solfia dabei zu unterstützen, sich auf ihr Kerngeschäft und die Schaffung von Mehrwert für ihre Endkunden zu konzentrieren. Solfia hat seinen Sitz in Luxemburg und untersteht als Gewerbetreibender des Finanzsektors (Professionnel du Secteur Financier, PSF) der Aufsicht der Luxemburger Aufsichtsbehörde (Commission de Surveillance du Secteur Financier, CSSF).