Navigation and Service

Content

SFTR Reporting

Die neue europäische Verordnung Nr. 2015/2365 über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften und der Weiterverwendung (SFTR) zielt darauf ab, die Transparenz der Finanzmärkte bei der Nutzung von Wertpapierfinanzierungsgeschäften zu erhöhen, indem Einzelheiten eines Wertpapierfinanzierungsgeschäfts durch die Gegenparteien an ein Transaktionsregister gemeldet werden müssen. 

Die Meldepflicht gemäß Art. 4 SFTR tritt abhängig von der Klassifikation der Gegenpartei in vier Schritten in Kraft:
 

  • 11. April 2020: Wertpapierfirmen und Kreditinstitute
  • 11. Juli 2020: Zentrale Kontrahenten (CCPs) und Zentralverwahrer (CSDs)
  • 11. Oktober 2020:Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen, Regulierte Investmentvermögen (OGAW, AIF) und  deren Verwaltungsgesellschaften, Einrichtungen zur betrieblichen Altersversorgung
  • 11. Januar 2021: Nicht-Finanzielle Gegenparteien

SFTR@RRH

Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub (RRH) wird mit SFTR eine weitere Regulierung zu den bereits existierenden Medewesenangeboten im Bereich MiFID/ MIFIR und EMIR hinzufügen.  Diese SFTR Lösung unterstützt unsere Kunden signifikant bei der Bewältigung der SFTR Meldeverpflichtung, indem sie die Datenqualität verbessert und Meldeeffizienz erhöht. Zudem hilft sie bei der Überwachung der regulatorischen Compliance.

Die RRH SFTR Lösung deckt dabei die gesamte regulatorische Meldestrecke ab. Dies beinhaltet neben Datenannahme auch Validierung, Anreicherung sowie die Erstellung des Meldesatzes samt Abgabe an das Transaktionsregister (Regis-TR). 
Über Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub können dabei sämtliche Arten meldepflichtiger Wertpapierfinanzierungsgeschäften gemeldet werden, d.h.

  • Pensionsgeschäfte (Repos)
  • Kauf-/Rückverkaufsgeschäfte oder Verkauf-/Rückkaufgeschäfte („Sell Buy-backs/ Buy Sell-Backs)
  • Wertpapier- oder Warenleihegeschäfte („Securities Lending“/ „Commodities Lending“)
  • Lombardgeschäfte („Margin Lending Agreements“)

Einzigartige Datenanreicherung in Zusammenarbeit mit Eurex Repo und Eurex Clearing 

Zusammen mit den Gruppenunternehmen Eurex Repo und Eurex Clearing bietet Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub ein Angebot zum Anreichern von Meldesätzen an, welches Wertpapierfinanzierungsschäfte umfasst, die 

  • an Eurex Repo abgeschlossen wurden und
  • von Eurex Clearing als zentralem Kontrahenten gecleart wurden (geclearte Repos inkl. GC Pooling, Securities Lending CCP) 

Dabei wird die Meldung des Kunden soweit möglich basierend auf den offiziellen Daten der  Gruppenunternehmen erstellt. Durch vollautomatische Erstellung und Verwendung von konsistenten Datensätzen für die Meldung beider Parteien eines Wertpapiergeschäfts reduzieren sich die Abstimmungserfordernisse und damit menschliches Eingreifen auf ein Minimum. 

Weitere Funktionalitäten der SFTR Lösung

  • Anbindung und Zugang: Der Zugang zum Regulatory Reporting Hub gestaltet sich einfach durch GUI und/ oder technischer Schnittstelle zur automatisierten Datenabgabe und Weiterleitung. Zudem wird Delegiertes und Assisted Reporting unterstützt
  • Validierung von Daten: hinsichtlich Format, Zugangsberechtigung, regulatorisch geforderter und darüber hinaus definierter Regeln, Feedback via Datei und GUI
  • Einzigartige Möglichkeit der Anreicherung ihrer Meldesätze mit Daten von Eurex Clearing und Eurex Repo: Felder Gegenpartei, Kredite& Sicherheiten, Einschuss-/Nachschussverpflichtungen mit reduzierten Abstimmungserfordernissen
  • Weitere Anreicherungen: Vorgangsarten/ Action Types werden in Abhängigkeit von Art des Wertpapierfinanzierungsgeschäftes, der betroffenen Meldefelder und des Lebenszyklus so weit wie möglich identifiziert, und der jeweiligen Meldung zugeordnet; Referenzdaten werden bei Verfügbarkeit in den Meldesatz integriert
  • Erstellung von Meldedatensätzen und Meldung an TRs: Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub erstellt nach erfolgreicher Anreicherung und Validierung die Meldedatensätze im vorgeschriebenen Format gemäß ISO20022 Standard gibt diese an das Melderegister Regis-TR ab. 
  • Identifizierung von SFTR Meldungen, welche nach Art 26 MiFIR meldepflichtig sind:  Hierfür stellt der Deutsche Börse Regulatory Reporting Hub mit seiner Lösung zum MiFID/ MIFIR Transaction Reporting die ideale Lösung bereit, um Ihre Meldeverpflichtung aus einer Hand erfüllen zu können.
  • Unterstützung beim Nachladen (Backloading) von Wertpapierfinanzierungsgeschäften
  • Abdeckung sämtlicher Wertpapierfinanzierungsgeschäfte

Vorteile für Sie

  • Integriertes, effizientes Straight-Through-Processing: Komplette Abdeckung der Meldestrecke ab Einlieferung der Daten samt Integration der Abgabe an Regis-TR
  • Konsistente Anreicherung und Validierung vor Abgabe an das Transaktionsregister verbessert Datenqualität und unterstützt dabei, das Risiko von aufsichtsrechtlichen Sanktionen zu reduzieren
  •  „One-Stop-Shop“ für regulatorisches Meldewesen: Konzentration des regulatorischen Reporting bei einem Anbieter durch Abdeckung vieler Regulationen und Jurisdiktionen
    • Transaktions- und Positionsreporting: Art. 26 MIFIR, Art 58 MiFID, EMIR, SFTR 
    • Vor- und Nachhandelstransparenzpflichten
    • Anbindung an alle relevanten nationalen Aufsichtsbehörden in Europa, UK sowie an REGIS-TR
  • Deutsche Börse hat mehr als 20 Jahre Erfahrung als Dienstleister im Regulatorischen Reporting und im Umgang mit regulatorischen Änderungen beginnend mit MiFID I und EMIR:
    • Sichere und zuverlässige Infrastruktur mit hohem Datendurchsatz, inklusive Audit-Trail
    • Deutsche Börse AGs Regulatory Reporting Hub wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als ARM- und APA authorisiert
    • Gruppenunternehmen sind darüber hinaus als Handelsplatz, regulierter Markt, zentraler Kontrahent (CCP), Zentralverwahrer (CSD) und Transaktionsregister (Regis-TR) reguliert und stehen in engem Austausch mit RRH
  • Realisierung von Synergien: Meldungen gegen ESZB Entitäten können über Deutsche Börse Transaktionsreporting Service (ARM) gemeldet werden
  • Wettbewerbsfähige Preise und niedrige Implementierungskosten 

Registrierung 

Deutsche Börse Group’s Regulatory Reporting Hub und sein Expertenteam möchte Sie gerne bei den Herausforderungen von SFTR unterstützen. SFTR bringt uns dabei unserer Vision einer „alles aus einer Hand“-Lösung für alle Regulierungen einen Schritt näher. Sie profitieren als Kunde zum einen durch die Möglichkeit, sämtliche Meldungen für SFTR, MiFID/MiFIR und EMIR über einen Anbieter abwickeln zu können und zum anderen Synergien zwischen einzelnen Regulierungen heben zu können. 

Daher bitten wir alle Unternehmen mit Interesse an Unterstützung für SFTR sich unter dem Kontaktformular zu registrieren.

Die ersten Kunden („Early Birds“) können als Teilnehmer an einer Kundengruppe aktiv Einfluss auf das Produktdesign nehmen. 

Für mehr Details bitte hier klicken.